zum Inhalt springen

COVISE - COllaborative VIsualization and Simulation Environment

COVISE steht für COllaborative VIsualization and Simulation Environment. COVISE ist ein modular aufgebautes Visualisierungssystem für wissenschaftliche Daten mit erweiterbarem Funktionsumfang. Es verbindet nahtlos Simulations-, Datenverarbeitungs- und Visualisierungstechniken. Die gemeinschaftlich nutzbaren Funktionen von COVISE erlauben die Zusammenarbeit von Ingenieuren und Wissenschaftlern über Computernetzwerke.

COVISE gliedert eine Anwendung in mehrer Prozessschritte, die COVISE-Module. Diese können beliebig über verschiedene, heterogene Plattformen verteilt werden. Eine besondere Aufmerksamkeit wurde der Nutzung von Hochleistungscomputern gewidmet, wie Parallel- und Vektorrechner oder schnelle Netzwerke. COVISE kann Infrastrukturen mit variierenden Eigenschaften optimal nutzen. Ein weiterer Schwerpunkt von COVISE ist die Wiedergabe virtueller Umgebungen.

COVISE wurde am Hochleistungsrechenzentrum in Stuttgart (HLRS) entwickelt.

Da COVISE inzwischen von RRZK und HLRS gemeinsam weiterentwickelt wird, ist es an der Universität zu Köln kostenlos erhältlich.

Weitere Informationen

Dokumentation

Die COVISE Dokumentation kann auf des Webseiten des HLRS online eingesehen werden:

https://fs.hlrs.de/projects/covise/doc/html/index.html

Mailinglisten

Es gibt eine Mailingliste für COVISE-Benutzer. Weitere Details hierzu finden Sie unter:

https://listserv.uni-stuttgart.de/mailman/listinfo/covise-users

Weitere Informationen

Weitere Informationen über COVISE erhalten Sie auch auf den Seiten des HLRS.

COVISE Herunterladen

Da COVISE in der Zwischenzeit Open Source entwickelt wird, ist der Quellcode frei erhältlich:

https://github.com/hlrs-vis/covise

Für einige Compiler und Betriebssysteme können bereits kompilierte Pakete frei heruntergeladen werden:

https://fs.hlrs.de/projects/covise/support/download/

Für Support durch die Universität zu Köln senden Sie uns bitte eine E-Mail an covise-support(at)uni-koeln.de.